März 24 2017 03:00:21
Login

Willkommen auf meiner Webseite!
Als registrierter Benutzer hast Du einige Vorteile!

Registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.

Login
Benutzername

Passwort


Navigation
Geschlechts Panel
Mitgliedergeschlechter
Männlich
Weiblich
143
152
Gesammt: 425 Mitglieder
(davon 130 Geschlecht Unbekannt)
Zur Startseite
Trust Test
candyman-radio.de Trustcheck Seal
Unsere Kinder
Candyman kämpft gegen Kindermissbrauch
Kommentare
#31 | sanny am Mai 22 2011 09:16:01
www.fotos-hochladen.net/uploads/treue27d9om1246f.jpg
#32 | sanny am September 06 2011 11:14:43
[img]Unter der Br√ľcke


Unter der Br√ľcke schl√§ft ein Kind
und träumt vom Fliegen.
Wie es die Welt von oben sieht,
wenn sich Bäume im Winde wiegen.

Wie viele streunen wohl frierend,
wie dieses Kind, durch die Nacht?
Auch in unserem reichen Land.
Hast du schon mal daran gedacht?
Die Hände blau vor Kälte,
die Kleidung voller Schmutz.
Die Seele sucht Geborgenheit,
sie sehnt sich nach etwas Schutz.

Unter der Br√ľcke schl√§ft ein Kind,
zitternd und dennoch zufrieden.
Es träumt gerade von lächelnden Menschen,
die es wärmen und innig lieben.

Die Stadt wird zum Käfig der Kälte
und der endlosen Einsamkeit.
Das Futter besteht aus Wut, Angst, Sehnsucht
und der Hoffnungslosigkeit.
Solange es diese Kinder gibt
und das in unserem reichen Land,
haben wir unsere Pflicht als Menschen
immer noch nicht erkannt.

Unter der Br√ľcke schl√§ft ein Kind
Es weiß nicht wohin es gehört.
Ihm wurde schon am Anfang des Lebens
sein kleines R√ľckrad zerst√∂rt.


Reißt die Käfige weit auf, damit sie fliegen,
wie eine Feder im Wind.
Wir alle sind daf√ľr verantwortlich,
wenn sie weiterhin nur ‚Äú die Br√ľckenkinder‚ÄĚ sind!

Unter der Br√ľcke schl√§ft ein Kind
und träumt vom Fliegen.
Wie es die Welt von oben sieht,
wenn sich Bäume im Winde wiegen.

Es war das Letzte was es träumte,
die Kälte der Nacht war zu stark.
Die dreckigen Pappen am Boden verraten,
dass es heute Nacht noch hier lag.

Unter der Br√ľcke schlief ein Kind,
Wir haben es nicht gesehen.
Wie kann in unserem reichen Land
nur so etwas geschehen?[/img]
#33 | sanny am September 08 2011 12:59:08
Kinderherzen

Gute Nacht Engel, es wird Zeit ins Bett zu gehen.

Die Dunkelheit umschließt den Mond, die Zeit scheint still zu stehn.

Der Engel schleicht nach oben, jeder Tritt tonnenschwer.

Die Angst wird immer größer, die Seele ist längst leer.

Der Engel liegt im Bettchen, den Teddy fest gedr√ľckt.

Sie h√∂rt nicht mehr die Spieluhr, sie scheint der Welt entr√ľckt.

Das Zittern ihrer Hände, haucht dem Teddy Leben ein...

Zuviel geweint, zuviel Angst...

Sie f√ľhlt sich so allein.

Kinderherzen zerbrechlich wie Glas...

Kinderaugen, wem macht sowas wohl Spaß?

Kinderseelen, im warmen Bett erfroren,

Mami, warum hast du mich geboren?

Es √∂ffnet sich die T√ľre, lautlos voller Gier,

verschwitzer Leib, Geilheit pur,

kein Mensch mehr, nur noch Tier.

Stille Tränen brennen wie Feuer tiefe Narben ins Gesicht...

Das letzte Beben seines Körpers, das bemerkt sie nicht.

Kinderherzen...

"Was hab ich falsch gemacht? Will doch dein engel sein"

Die Angst vor dir ist riesengroß, doch noch mehr, ganz allein zu sein.

Niemand darf was wissen, sagst Engel m√ľssen schweigsam sein,

sonst verlieren sie ihre Fl√ľgel und st√ľrzen ins Feuer rein.

Kinderherzen...

Kinderseelen...

Warum?

Ich hab dich doch so lieb...
#34 | sanny am September 10 2011 11:07:04
Ich bin ich

Es ist unser,
sagen die Eltern.
Ich bin ich,
sagt das Kind.

Es ist Zukunft,
sagen die Alten.
Es ist Rente,
sagt der Minister.
Es ist Liebe,
sagt das Herz.
Ich bin ich,
sagt das Kind

Es ist Ruhestörung,
sagen die Nachbarn.
Es ist Verantwortung,
sagt die Sorge.
Es ist Hoffnung,
sagt das Leben.

Ich bin ich,
sagt das Kind.
#35 | sanny am September 18 2011 00:49:22
Verlorene Kinderseele


Ungewollt warst du von Anbeginn,
so begann dein trauriges Leben.
Hiebe statt Liebe,
das war von nun an dein täglich Brot.

Deine Augen weinten,
doch nie von Kinderlachen.
Schuld, Schuld, Schuld,
das war das Einzige,
was sie in dir sah.

Wegen dir hat er mich verlassen.
Du hast mir mein Leben verbaut, versaut.
Schuld, Schuld, Schuld.
Kind, wie kann ich dich lieben.
wäre ich doch froh, du wärst nicht da.
Und so peitschten wieder die Hiebe.
Du bist doch an allem schuld.

Das Kind es kämpft, wurde stark und schwor,
ich werde √ľberleben.
Mutter ich werde nicht wie du.
Ich werde in meinem Leben,
viel Liebe und Wärme geben.
#36 | sanny am September 25 2011 12:10:55
Die Kindheit

Noch bin ich ein Kind
Noch f√ľhl ich nur Unschuld und Freuden
Und weiß nicht was Leiden
Und K√ľmmernis sind.

Noch sehe ich die Welt
So lachend wie Blumengefilde
Voll göttlicher Milde,
Die Alles erhält.

Ich kenne noch nicht
Des Lebens betäubende Sorgen
Die Nacht und der Morgen
Hat Freud im Gesicht!

O lass mich als Kind,
Gott! Leben und Dasein empfinden
Und Seligkeit finden,
Wo Tugenden sind!
#37 | sanny am Januar 09 2012 13:41:04
Was sind Kinder ?

Kinder sind ein Geschenk des Lebens.
Ihr Lachen, ihre Offenheit,
ihre Spontanität, ihre Betroffenheit,
sucht man bei Erwachsenen vergebens.

Kinder sind unvoreingenommene Liebe.
Mit Zärtlichkeit, mit Ehrlichkeit,
nur manchmal Scheu und Sch√ľchternheit.
Wenn es bei den Größeren so bliebe...

Kinder sind l√§ngst vergessenes Gl√ľck.
Verspieltheit und die Leichtigkeit,
die Freude und die Unbefangenheit -
denkt endlich mal zur√ľck!
#38 | Sonnenschein am Juli 19 2012 13:00:45
i256.photobucket.com/albums/hh169/Carla1903/553223_347798305296636_2140639395_n.jpg
#39 | Hansi am Januar 26 2015 19:50:08
www.wandtattoo-welt.de/components/com_virtuemart/shop_image/product/Kindergedicht_4db9898362954.jpg
#40 | Hansi am Juli 31 2016 15:52:33
Ich war klein

Er ist stark...
und ich bin schwach.
Er ist groß...
und ich bin klein...
Er tut mir weh...
und ich weine.
Er lacht mich an..
und ich schreie.
Er hat mich angefasst...
und ich wurde dazu gezwungen.
Er hat mich benutzt...
und ich konnte mich nicht wehren.
Denn er war stark...
und ich war klein.

Aber heute bin ich groß
Heute bin ich stark
Heute sage ich NEIN!
Und er wird mich nie wieder anfassen können

++++++++++

Kinderseele

Siehst Du sie die kleinen Seelen
wie traurig sie sind
mundtod hat man sie gemacht
das Schweigen hat Einzug gehalten
sie können nicht begreifen und nicht verstehn
was in der Erwachsenen Welt so oft geschieht
sie sind noch so klein können nichts dagegen tun
denn ihre Angst ist doch viel größer
was ihnen fehlt haben sie schon lange nicht mehr
haben sie es √ľberhaupt mal bekommen
was man Liebe nennt kennen sie von einer andren Seite
hilflos und alleine sind sie ausgeliefert
wer sieht ihren Schmerz und hört ihre Schreie
die stumm im Nichts verhallen
ängstlich schleichen sie durch diese Welt
geduckt um nicht wieder denn nächsten Schlag zu bekommen
siehst Du nicht du großer Mann
was Du diesem Kinde antust
Dir scheint es egal wie sehr es leidet
hauptsache Du bist befreit
hast eine Kinderseele zerbrochen
und gehst einfach weiter
komm mein Kind ich möchte Dich halten
möchte die reine Liebe Dir geben
ich sehe Deine Angst in Deinen Augen
und kann es so gut verstehn
auch ich ging denn Weg dieser Schmerzen
auch meine Kinderseele wurde zerbrochen
doch sage ich Dir die Kraft wirst Du haben
um Dich daraus zu befreien
gib nicht auf und kämpfe um Dein Leben
denn eins sollst Du wissen
das am Ende dieses Tunnels ein Licht wartet
jemand der Dich wirklich liebt

++++++++++

Stumme Schreie

Kinder sind so klein und zerbrechlich
sie sind das schwächste Glied in dieser
kalten Welt
das kleine Mädchen das ihren Körper
mit ihren √Ąrmchen umschlingt um sich zu sch√ľtzen
wie traurig blicken diese Augen
stumme Tränen kullern an ihrer Wange hinab
was mag ihr geschehen sein
was hat man ihr angetan
welche Qual hat sie hinter sich
am liebsten w√ľrde ich sie in die Arme nehmen
aber sie ist so erstarrt
der kleine Junge der sein Lachen verlor
was ist ihm geschehn
viel zu ernst blickt er in diese Welt
was mag er wohl denken
was mag er f√ľhlen
stumme Schreie gehen von ihnen aus
zerbrochene Kinderseelen
zerschundene Körper
Dunkelheit h√ľllt sie ein
die Sonne ist untergegangen
kein Lichtstrahl mehr der sie umgibt
man hat ihnen die Kindheit gestohlen
das Lachen , das Vertrauen
wurden ihnen genommen
von einem Dieb, der in der Nacht kam
wann hört es auf , wann gibt es ein Ende
das Kinder zu Opfern werden
Wann, Wann, Wann.

++++++++++

Kindesmissbrauch

Kennt ihr die Kinder, so lieb und fein,
m√ľssen nicht einmal die eigenen sein,
denen fehlt das Recht auf normales Leben,
es wurde ihnen zwar bei der Geburt gegeben,

doch oft wird ihnen dies genommen,
von einem Menschen ‚Äď bekannten oder frommen!
Sie sind Opfer, m√ľssen die Gier der Erwachsenen stillen,
ganz gegen ihren eigenen Willen,

werden zu richtigen Sklaven gemacht,
der T√§ter √ľber ihre √Ąngste lacht!
Sie werden wie Spielzeug benutzt, erleben Gewalt,
warum lässt das so viele Menschen kalt?

Sie erleben Todesängste, sind allein,
wir alle m√ľssen ihre Besch√ľtzer sein!
Das Thema Kindesmissbrauch ist noch immer tabu,
schau nicht weg ‚Äď sondern h√∂r zu!

Tausende Kinder werden missbraucht,
ihre Unschuld schnell verraucht!
Muss das so sein?
Ich sage NEIN!

Die Kinder werden psychisch ruiniert,
ihr Leben f√ľr sie an Wert verliert!
Einmal missbraucht ‚Äď sind sie gefangen,
m√ľssen jeden Tag mit dem Trauma bangen!

Helft den armen Kindern ‚Äď h√∂rt ihnen zu,
helfen wir zusammen ‚Äď bek√§mpfen wir die T√§ter im nu!
Erst dann Kann es f√ľr die Opfer Frieden geben,
und die Kinder können ungestörte Kindheit erleben!

Kommentar schreiben
Bitte einloggen um einen Kommentar zu schreiben.
Bewertungen
Bewertungen sind nur für Mitglieder möglich.

Bitte einloggen oder registrieren.

Wahnsinn Wahnsinn 100% [10 Stimmen]
Sehr gut Sehr gut 0% [Keine Stimmen]
Gut Gut 0% [Keine Stimmen]
Durchschnittlich Durchschnittlich 0% [Keine Stimmen]
Schlecht Schlecht 0% [Keine Stimmen]
Radiostatus
Wunsch & Gruss Messi
F√ľr Unterwegs
Votelisten
Seid So Lieb
Hier gehts zur Top 150
und votet f√ľr uns
Meds-World Webradio Top100 Voting - VOTE
Dankeschön
Jetzt Auch Hier
Bestes Webradio - Votingportal
Shoutbox
Du musst eingeloggt sein um eine Nachricht zu schreiben.


21.03.2017 00:00:21
Vielen lieben Dank an alle, die an meinem Geburtstag an mich gedacht haben und mir via Handy, Telefon, E-Mail, Facebook und persönlich gratuliert haben! kusscat
20.03.2017 13:13:45
Liebe Sweety zu deinem heutigen Geburtstag w√ľnsche ich dir alles Gute)ge Coolgeb
20.03.2017 01:58:02
Alles gute zum Geburtstag Sweety )03
12.03.2017 16:55:09
hi w√ľnsche dem Ganzen Team und den lieben Zuh√∂rer Von Candyma- Radio.de einen sch√∂nen Sonntag noch euer DJ truckerboy 2003 and eure DJane Erika aus Mannheim-- Wir H√∂ren uns heute abend hier um
10.03.2017 10:40:12
Prosit Prosit w√ľnsche euch alle einen sch√∂nen frietag und sch√∂nes wochenende :ei
Weltkugel
Website-Statistik
Besucher der letzten Woche:
995
1082
1096
1160
1201
1262
281
SA SO MO DI MI DO
FR

Besuche Klicks
Heute: 281 1144
Gestern: 1262 5876
Vorgestern: 1201 9189

Klicks pro Stunde: 7.8
Klicke pro Besucher: 8.09
Besucher Gesamt: 918729
9,231,649 eindeutige Besuche Theme Nemo by Harly